Wege zum Erwachen – luzides Träumen und Traumyoga

Ruhrgebiet/Gingko.jpg
Datum:
Saturday, 30. November 2019 (10:00 -17:00)
Veranstaltungsort:
Ruhrgebiet Shambhala Meditationgruppe
Hattinger Str. 198, 44795 Bochum
Lehrer/in : Karin Paties
Coordinators : Karin Paties & Günther Burghardt
Kontaktperson : Karin Paties
Gebühr : 20
Buddha bedeutet „der Erwachte“. Wir alle befinden uns auf dem Weg zum Erwachen, zum Buddha werden. Doch was ist mit dem Drittel unseres Lebens, das wir in kompletter Bewusstlosigkeit verbringen – jede Nacht ca. 8 Stunden lang?

Buddha bedeutet „der Erwachte“. Wir alle befinden uns auf dem Weg zum Erwachen, zum Buddha werden. Doch was ist mit dem Drittel unseres Lebens, das wir in kompletter Bewusstlosigkeit verbringen – jede Nacht ca. 8 Stunden lang?

Stellt euch vor, dass wir diese Zeit nutzen könnten, um weiter auf dem Pfad voranzuschreiten, um Trauma zu heilen, um Integrationsarbeit zu leisten, Alpträume zu meistern oder auch Freude am Unmöglichen; und das alles, während wir im Bett liegen und schlafen. Vor über 1000 Jahren wurden dafür in der Tradition des Tibetischen Buddhismus die Übungen der Nacht, das Traumyoga, entwickelt. Grundlage dafür ist das luzide oder klare Träumen, Träume, in denen ich erkenne, dass ich träume, während ich träume.

Wagst du mit mir den Einstieg  in dieses unglaublich spannende, inspirierende, tiefgründige und spielerische Thema auf dem Pfad zum Erwachen?

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber keineswegs hinderlich.

Bitte mitbringen:

Schreibmaterial, Buntsifte o.ä.,

eventuell eine Yogamatte, ein kleines Kissen und/oder eine Decke, es wird Übungen im Liegen geben.

Es wird die Möglichkeit geben, gemeinsam zu Mittag zu essen.

Bitte verbindlich anmelden, es stehen nur begrenzte Plätze zur Verfügung.

Für die Teilnahme an unserem Programm erbitten wir eine Spende auf Dana-Basis (dana, Sanskrit „Gabe, Spende, Geschenk“). Das bedeutet, jede*r gibt einen Betrag nach eigenem Ermessen. Wir möchten uns gegenseitig unterstützen. Wer etwas mehr geben kann, unterstützt diejenigen, die über weniger finanzielle Mittel verfügen.
Zur Orientierung: 20€ pro Teilnehmer*in decken unsere Kosten für dieses Programm.